Foto: Innsbruck Tourismus/Christof Lackner

Innsbrucker Kulturjahr 2019

Innsbruck ist nicht nur reich an Bergen, sondern zeichnet sich genauso durch ein facettenreiches Kulturleben aus – das Herz der Alpen ist eine Stadt mit außergewöhnlicher Anziehungskraft. Stadt, Kultur und Natur bilden in Innsbruck eine unvergleichliche Einheit.

Osterfestival Tirol in Innsbruck/Hall – 5. bis 21. April 2019

Eine Hommage an die Kunst: So lässt sich das Osterfestival Tirol am besten beschreiben. Das Mehrspartenfestival ist ein Ort des intellektuellen und kulturellen Austausches und soll für mehr Toleranz und Respekt sorgen. Der Einblick in andere Welten ergibt sich aus den jährlich wechselnden Mottos – 2019 heimat.welt –, die sich jeweils mit einem aktuellen Thema intensiver auseinandersetzen. Unterschiedliche Kunstformen wie Musik, Performance, Tanz und Film werden in verschiedenen Programmen des Festivals zusammengeführt, Neues und Altes aus allen Epochen und Kulturen wird vereint. Ebenso unterschiedlich wie die Programmpunkte sind auch die Veranstaltungsorte: Kirchen, Theater, Universität, Salzlager und mehr werden zur Bühne.

Weitere Infos: www.osterfestival.at

Heart of Noise Musikfestival Innsbruck – 7. bis 9.  Juni 2019

Konstant, kompromisslos und qualitätsvoll: So präsentiert sich das Festival „Heart of Noise“ auch in seiner neunten Auflage. Seit 2011 wird die Stadt zum lebendigen Klangraum für das experimentelle Musik- und Kunstfestival: Von der begleitenden Klanginstallation im öffentlichen Raum über die Livevertonung von Kinofilmen und anderen visuellen Materialien über die Fusion von Medienkunst, Musik und Tanz in der Kunstperformance ermöglicht der Zugang zur aktuellen Musikkultur eine Vielfalt an Ausführungsvarianten. Das kleine, feine Festival, bei dem die Künstler nicht nur eine Nummer sind, versteht sich als „Feinkostladen für Musikgourmets“. Das Heart of Noise-Festival führt den Hörer dorthin, wo das Zentrum der Töne, Klänge und Geräusche liegt – in das Zentrum der momentanen Avantgarde.

Weitere Infos: www.heartofnoise.at

Internationales Film Festival Innsbruck (IFFI) – 28. Mai bis 2. Juni 2019

Filmkunst versus Kommerzkino: Mit der Idee und dem erklärten Ziel, Filme aus aller Welt in das alpin-urbane Innsbruck zu bringen, wurde das Filmfestival in Innsbruck 1992 begründet. Filmkunst hat traditionell etwas Subversives, etwas Innovatives und Grenzüberschreitendes und zudem etwas Aufklärerisches. Das IFFI zeigt vornehmlich Independent-Filme, mit dem Bestreben, das Ungesehene sichtbar zu machen. Gefördert werden junge Autoren, die ihre Filme auf diese Weise einem interessierten Publikum präsentieren können, ohne die Gesetze des Marktes beachten zu müssen. Auf den Leinwänden des IFFI werden Türen in weniger bekannte Welten geöffnet. Gezeigt werden jährlich rund 65 Lang- und Kurzfilme (Spiel- und Dokumentarfilme) aus Lateinamerika, Afrika, Zentralasien und Osteuropa. Es sind Filme, die neue Perspektiven eröffnen. Filme, die berühren, begeistern oder einfach nur auf geistreiche Art unterhalten.

Weitere Infos: http://iffi.at

World Music Festival Innsbruck – 30. Mai bis 2. Juni 2019

2019 findet in Innsbruck das 13. World Music Festival statt: Der weltweit größte Wettbewerb für Akkordeon- und Mundharmonika-Orchester/Ensembles. Die Veranstaltung findet nur alle drei Jahre statt und lockt die weltbesten Akkordeonorchester und -gruppen in Tirols Hauptstadt. So werden mehrere tausend Teilnehmer und Besucher aus England, Holland, Dänemark, Deutschland, Schweiz, Neuseeland und weiteren Ländern zu diesem einmaligen Festival des Deutschen Harmonika-Verbandes erwartet. Im Fokus des Festivals steht das gemeinsame Musizieren in Orchestern und Ensembles mit gleichen oder unterschiedlichsten Instrumentalbesetzungen. Darüber hinaus wird es 2019 erstmals auch Jugend-Kategorien für Ensembles und in der Kammermusik (3 bis 6 Akkordeons) geben.

Weitere Infos: http://dhv-ev.de

New Orleans Festival Innsbruck – 18. bis 21. Juli 2019

Einmal jährlich wird das alpin-urbane Innsbruck im Rahmen des New Orleans Festivals zur Südstaatenmetropole. Anlässlich des Festivals treffen sich die Stars der internationalen Jazz-Szene und bringen das Südstaaten-Feeling der Mississippi-Metropole in die Hauptstadt der Alpen. Wenn die Musikstars Leidenschaft und Lebensgefühl vertonen und die Nacht in ihrem Groove vibriert, bewegt sich Innsbruck im Rhythmus der Musik. Bereits seit über zwei Jahrzehnten zieht das Festival Besucher in seinen Bann, mit Blues-, Jazz-, Gospel- und Soul-Rhythmen, denen man sich einfach nicht entziehen kann. Die zahlreichen Live-Konzerte verwandeln Innsbruck in einen bunten Treffpunkt einheimischer Musik-Prominenz, Stars aus New Orleans und Musikliebhabern.

Weitere Infos: www.neworleansfestival.at

Klassik am Berg Innsbruck/Patscherkofel – 29.  Juni 2019

Aussergewöhnlich und zugleich unvergesslich ist jenes Konzert inmitten der Berge Tirols, das Musikliebhaber in die hochalpine Natur führt, um klassische Musik zu hören. An einem der längsten Sommertage im Jahr lädt das Orchester InnStrumenti zu einem ganz besonderem Open Air: Klassik am Berg. Das Tiroler Kammerorchester verlagert den Kulturraum der Stadt Innsbruck ins Hochgebirge. Auf einer temporären Bühne hoch über der Landeshauptstadt Innsbruck und vor der majestätischen Kulisse der umliegenden Berggipfel präsentieren herausragende Instrumental-Solisten ein abwechslungsreiches Programm auf hohem Niveau. In dieser besonderen Atmosphäre erleichtert das Konzertkonzept Familien und Jugendlichen den Einstieg in die klassische Musik. Zugleich wird der Konzertabend aufgrund der einmaligen Programmkonzeption und der hohen Qualität des Orchesters auch für Klassik-Kenner zum Hörerlebnis. Egal, ob auf dem selbst mitgebrachten Klappstuhl, auf einer Decke oder im Stehen – diese musikalische Erfahrung sucht ihresgleichen.

Weitere Infos: www.innstrumenti.at

Wetterleuchten Innsbruck/Nordkette – 13. und 14. Juli 2019

Das Nordkette Wetterleuchten ist ein Festival der ganz besonderen Art und in dieser Form nur in Innsbruck erlebbar. Wetterleuchten ist weltweit das einzige Festival auf 2.000 Metern Höhe, nirgendwo sonst kann im alpinen Gelände Musik gehört, getanzt und sogar gecampt werden. Konzerte und DJs sorgen für den Soundtrack des alpinen Musikerlebnisses, bei dem bis zum Morgenrauen gefeiert werden darf. Interessierte sollte sich allerdings schnell um Eintrittskarten bemühen, da die Besucherzahl auf 1.100 begrenzt ist.

Weitere Infos: www.wetterleuchten.at

Innsbrucker Promenadenkonzerte – 1. bis 28. Juli 2019

Auf erstklassigem Niveau sorgen die Blasmusikkonzerte bei den Innsbrucker Promenadenkonzerten im Innenhof der Kaiserlichen Hofburg Innsbruck in ihrer bunten Vielfalt zum 25. Mal für stimmungsvolle Sommerabende. Möglichst viele Bereiche der Bläsermusik abzudecken, diesen Anspruch will Alois Schöpf, künstlerischer Leiter der Innsbrucker Promenadenkonzerte erfüllen. Das Repertoire reicht somit von klassischen bis hin zu modernen Interpretationen. Internationale Militär-, Polizei- und Zivilorchester gehören neben Blechbläserensembles, Brassbands und einer Bigband zum Standardrepertoire, das jedes Jahr mit neuen Programmpunkten erweitert wird. Ein Konzept, das sich bewährt hat und seit einem Vierteljahrhundert Einheimische und Gäste, Anhänger der Hochkultur wie Freunde der Volksmusik, Jazz-Fans oder Bewunderer der Brassband-Künstler in seinen Bann zieht.

Weitere Infos: www.promenadenkonzerte.at

Music in the Alps Bad Gastein, Innsbruck, Salzburg – 27. Juli bis 6. August 2019

Music in the Alps – das ist ein Musik-Festival, das renommierte Künstler und junge Nachwuchstalente aus unterschiedlichen Ländern mitten in den Bergen zusammenbringt – in Bad Gastein, in Salzburg und Innsbruck. Die Studenten musizieren an verschiedenen alpin-urbanen unter professioneller Leitung in Instrumental- und Vokalklassen und bereiten sich so auf das grosse Abschlusskonzert im Congress Innsbruck vor.

Weitere Infos: www.musicinthealps.com

43. Innsbrucker Festwochen der Alten Musik – 16. Juli bis 27. August 2019

Das Gedenkjahr für Kaiser Maximilian I., das 350. Todesjahr von Pietro Antonio Cesti sowie die zehnte Auflage des Cesti-Wettbewerbs nehmen die international renommierten Innsbrucker Festwochen der Alten Musik zum Anlass, die Glanzlichter von damals und heute wiederzuentdecken, gebührend zu feiern und in ein neues Licht zu rücken. Drei aussergewöhnliche Opernraritäten werden die Besucher begeistern. Die Oper „Merope”, die Riccardo Broschi für seinen Bruder, den berühmten Sänger Farinelli komponierte, feiert am 7. August Premiere. Die zweite Oper, „Ottone, Rè di Germania” von Georg Friedrich Händel, wird als mittlerweile neunte Barockoper über die Bühne gehen. Pietro Antonio Cesti, der auch Namensgeber des Festwochen-Gesangswettbewerbs für junge Sänger ist, wird mit seiner turbulenten Tragikomödie „La Dori, overo Lo schiavo reggio“ („Doris oder die glückhafte leibeigene Dienerin“), die 1657 in Innsbruck uraufgeführt wurde, gewürdigt. Zusätzlich wird im Maximilian-Gedenkjahr die „Schatzkiste“ mit Musik von Habsburger Hofmusikern wie Heinrich Isaak und Paul Hofhaimer geöffnet, ein Kinderkonzert folgt den Spuren des musikalischen Hofnarren des Kaisers.

Weitere Infos: www.altemusik.at/de/festwochen

Klangspuren Innsbruck/Schwaz – 6. bis 22. September 2019

Es muss nicht immer Mozart oder Beethoven sein. Klangspuren ist Tirols Festival für neue Musik und lässt sich mit den Schlagworten Toleranz, Weltoffenheit und Innovation beschreiben. 2019 wird das Festival erstmals unter der Leitung des Musikjournalisten, Publizisten und Kurator Reinhard Kager über die Bühne gehen und man darf gespannt sein, wie er sein erstes Programm unter dem Motto „Risse“ anlegen wird. An verschiedenen Spielorten, von Stams über Innsbruck und Hall bis zur Silberstadt Schwaz, ertönt Musik, die Neues wagt. Abgerundet wird das Programm des Festivals von spannenden Workshops und unterschiedlichen Aktivitäten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Weitere Infos: www.klangspuren.at

18. INNF Innsbrucker Nature Filmfestival – 5. bis 11. Oktober 2019

Das Innsbrucker Nature (Film-)Festival steht für den sorgsamen Umgang mit knappen Ressourcen und möchte Bewusstsein für eine respektvolle Beziehung zur Natur und zur Umwelt wecken. Auf dem Programm der bereits achtzehnten Auflage stehen die 50 besten Natur- und Umweltfilme aus aller Welt, Vorträge, Diskussionen, Seminare, Workshops und mehr zum Thema. Ein grosser Markt mit regionalen Produkten in der Innsbrucker Altstadt ist ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung.

Weitere Infos: http://www.inff.eu/de

Bergweihnacht Innsbruck – 15. November 2019 bis 6. Januar 2020

Die Bergweihnacht Innsbruck lädt Gäste aus Nah und Fern ein, an sechs stimmungsvollen Standorten mit über 200 Weihnachtsständen gemütliche Stunden zu verbringen. Traditionell, romantisch und stimmungsvoll in der Altstadt, familiär und mit Dorfcharakter am Marktplatz, ruhig, authentisch und besinnlich in St. Nikolaus, modern und strahlend in der Maria-Theresien-Strasse, kunstvoll und gemütlich in Wilten und auf der Hungerburg mit einmaligem Panoramablick auf Innsbruck. Alle Adventmärkte bieten originelle Geschenkideen, Christbaumschmuck, traditionelles Handwerk und viele kulinarische Schmankerln. So abwechslungsreich gestaltet sich auch das Programm für die „Grossen“ und die „Kleinen“: Nikolaus- und Perchtenumzüge oder die Turmbläser, Kindertheater, Bastelwerkstatt und natürlich die Märchen- und Riesengasse lassen die Zeit im Flug vergehen.

Weitere Infos: www.christkindlmarkt.cc

Tiroler Adventsingen Innsbruck – 14. und 15. Dezember 2019

Seit über fünf Jahrzehnten begeistert das Tiroler Adventsingen zahlreiche Besucher aus nah und fern. Traditionelle Künstler aus allen Teilen Tirols verzaubern den Congress Innsbruck auf einzigartige Weise und stimmen das Publikum am Samstag um 17.00 Uhr und am Sonntag um 14.00 und 17.00 Uhr mit authentischer Musik, eindrucksvollem Gesang und szenischem Spiel auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Weitere Infos und Karten: www.tiroler-volksmusikverein.at

Maximilianjahr 2019 – 1. Januar bis 31. Dezember 2019

Tirol feiert anlässlich der 500. Wiederkehr des Todestages von Kaiser Maximilian I. den „Letzten Ritter und ersten Europäer“. Er prägte Tirol wie kaum ein Herrscher vor oder nach seiner Zeit und ist im Bewusstsein des „Herz der Alpen“ fix verankert. Mit dem Goldenen Dachl oder den „Schwarzen Mandern“ – seinem leeren Grabmal – in der Kaiserlichen Hofkirche gibt es in Innsbruck eindrucksvolle Zeugnisse seines Wirkens. Im Gedenkjahr bieten viele Veranstaltungen die Gelegenheit, den Habsburger-Kaiser, der Tirol so liebte, besser kennen zu lernen:

  1. April bis 31. Oktober 2019: Sonderausstellung „Zu Lob und ewiger Gedachtnus“ in Schloss Ambras Innsbruck
  2. April bis 27. Oktober 2019: Ausstellung „… in Fried und Einigkeit“ im Stift Stams
  3. Mai bis 12. Oktober 2019: Sonderausstellung „Maximilian I. – Aufbruch in die Neuzeit“ in der Hofburg Innsbruck
  4. Oktober 2019: Maximilian feiert – Abschlussfest des Maximilianjahres in der Innsbrucker Altstadt.

Das Gesamtprogramm und laufend aktualisierte Veranstaltungen findet man unter: www.maximilian2019.tirol

Über die Region Innsbruck

Hohe Berge. Starke Stadt. Region mit Charme. Die Region Innsbruck ist das gelebte Miteinander einer modernen, jungen Stadt und von kleinen Orten mit bäuerlichem Charakter. Sie besteht aus Innsbruck, der Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Tirol, sowie 40 Dörfern, die von der sonnigen Mittelgebirgsterraße mit fantastischem Blick auf die Stadt bis zum hochalpinen Skiort auf 2.020 Höhenmetern keine Wünsche offen lassen. Alpiner Genuss und urbaner Lifestyle, Kultur und Natur, Sightseeing und Sport, Stadt und Berg – nirgendwo sonst treffen Gegensätze so perfekt aufeinander wie in der Region Innsbruck.

www.innsbruck.info

Weitere Bilder zur kostenfreien Verwendung: www.innsbruckphoto.at/extern / www.innsbruck.newsroom.pr

Bei Rückfragen:
Innsbruck Tourismus
Alexandra Sasse, MA
Markt-Management Deutschland, Österreich, Schweiz
Burggraben 3
A-6020 Innsbruck
+43 512 59850 – 124
a.sasse@innsbruck.info

Empfohlene Beiträge